Die AWO-Kleiderstube öffnet wieder ab Montag, 15.03.21.

Natürlich unter „Corona-Schutz-Bedingungen”:
Es können maximal 6 Besucher*innen gleichzeitig in der Kleiderstube sein.
Zwingend erforderlich ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Kund*innen und Mitarbeiter*innen der Kleiderstube.
Der Einlass erfolgt – unter Kontrolle – vom hinteren großen Tor beim Burggebäude aus und der Ausgang erfolgt über den bisherigen Eingang.
Vor dem Betreten sind die Hände zu desinfizieren. Desinfektionsmittel steht am Eingang zur Verfügung.

In der AWO-Kleiderstube Peckelsheim können Sie gut erhaltene Bekleidung für Erwachsene und Kinder, Wäsche und Haushaltswaren abgeben oder gegen eine angemessene Spende mitnehmen. Das hilft Ihrer Haushaltskasse und der AWO Peckelsheim hilft es, die Kleiderstube zu erhalten.

Kleider- und Sachspenden können während der Öffnungszeiten nur nach Sichtkontrolle und vorheriger Absprache in der Kleiderstube abgegeben werden.

AWO-Kleiderstube
AWO-Treffpunkt
Burgstraße 9
34439 Willebadessen-Peckelsheim
Tel.: 05644 98 14 40 (während der Öffnungszeiten)
Mobil: 0151 62 444 060

Öffnungszeiten:
montags und dienstags 14.30 – 17.00 Uhr

Anstatt der sonst gewohnten Frauenaktionswochen rund um den Internationalen Frauentag macht sich in diesem Jahr das Höxteraner Frauennetzwerk mit ihren 36 verschiedenen Verbänden und Institutionen auf den Weg, um plakativ auf die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern hinzuweisen. Die gestalteten Plakate sollen darauf aufmerksam machen, dass auch bei uns in Deutschland die Gleichberechtigung noch nicht so ist wie sie sein sollte. Immer noch gibt es Ungleichbehandlungen von Frauen. Mit diesem Gedanken werden in den nächsten Wochen an den Stadteingängen Höxters Plakate zu sehen sein, auf denen Höxteraner Frauen pointiert auf diese Ungleichheit aufmerksam machen möchten. Aufgrund der Pandemie war es den Akteurinnen in diesem Jahr nicht möglich Präsenzveranstaltungen anzubieten. So entschieden sich das Höxteraner Frauennetzwerk, welchem wir Beraterinnen der AWO Frauenberatungsstelle und Schwangerenberatung ebenfalls angehören, unter der Leitung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Höxter, Claudia Pelz-Weskamp, diese plakativen Frauenaktionswochen zu realisieren. Die gemeinschaftlich erstellten Plakate sollen uns weiter auf den Weg zu einer bunten, toleranten Gesellschaft bringen, in der Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern kein Thema mehr sind.

In diesem Sinne wünschen wir allen einen wunderbaren Frauentag!

Eure Beraterinnen der Frauenberatungsstelle und
Beratungsstelle für Schwangerschaft, Partnerschaft und Sexualität

Fertig mit der Schule – und was jetzt?

Engagierten jungen Menschen ab 18 Jahren bietet der AWO Kreisverband ab Sommer 2021 in verschiedenen Städten im Kreis Höxter die Möglichkeit eines

Bundesfreiwilligendienstes / Freiwilligen Sozialen Jahres.

Einsatzbereiche sind verschiedene pädagogische Angebote und Betreuungsmaßnahmen in Schulen und unseren Familienstützpunkten.

Es wird ein monatliches Taschengeld sowie ein Fahrtkosten- und Verpflegungszuschuss gezahlt.

Zum BFD und FSJ gehört eine pädagogische Begleitung in Form von Seminaren, die der fachlichen Anleitung und der Persönlichkeitsfindung dienen sollen.

Nähere Informationen unter “Jobs”  auch auf unserer Homepage oder unter Tel. 05253 93 502 10.