Die Arbeiterwohlfahrt ist ein unabhängiger, anerkannter Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, der sich auf der Basis persönlicher Mitgliedschaft in den Ortsvereinen aufbaut. Sie bestimmt vor ihrem geschichtlichen Hintergrund als Teil der Arbeiterbewegung ihr Handeln durch die Werte des freiheitlichen-demokratischen Sozialismus:

Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit

Daraus leiten sich folgende Grundwerte ab:

  • das Bekenntnis zu den unveräußerlichen Menschenrechten
  • die freiheitlich-demokratische Grundordnung als unverzichtbare Voraussetzung der sozialen Arbeit
  • die Entwicklung einer Gesellschaft, in der sich jeder Mensch in Verantwortung für sich und für das Gemeinwesen frei entfalten kann
  • das Eintreten für mehr Freiheit, Gerechtigkeit, Toleranz und Solidarität
  • der Anspruch des/der Einzelnen auf Chancengleichheit sowie die gesellschaftliche und rechtliche Gleichstellung der Geschlechter
  • sozialem Unrecht entgegenzuwirken
  • die Achtung des religiösen Bekenntnisses und der weltanschaulichen Überzeugung des/der Einzelnen
  • den Rat- und Hilfesuchenden ohne Rücksicht auf deren politische, nationale und konfessionelle Zugehörigkeit beizustehen
  • die Anerkennung des Vorrangs der kommunalen und staatlichen Verantwortung für die Erfüllung
  • des Anspruchs auf soziale Hilfen, Erziehung und Bildung sowie für die Planung und Entwicklung eines zeitgerechten Systems sozialer Leistungen und Einrichtungen
  • die partnerschaftliche und planvolle Zusammenarbeit zwischen Kommunen, Staat und freien Vereinigungen der Wohlfahrtspflege, bei Wahrung der Unabhängigkeit dieser Vereinigungen