Ab kommenden Montag, 22. Juni 2020, wird nach dreimonatiger Pause die AWO-Kleiderstube in Peckelsheim wieder geöffnet.

Natürlich geht das nur unter „Corona-Schutz-Bedingungen”:
Es werden maximal 8 Besucher gleichzeitig die Kleiderstube betreten können.
Zwingend erforderlich ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Kunden und Mitarbeiter*innen der Kleiderstube.
Der Einlass erfolgt – unter Kontrolle – vom hinteren großen Tor beim Burggebäude aus und der Ausgang erfolgt über den bisherigen Eingang.
Vor dem Betreten sind die Hände zu desinfizieren. Desinfektionsmittel steht am Eingang zur Verfügung.

Geöffnet ist vorerst nur jeden Montag und Dienstag von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

Es werden auch in den nächsten Monaten keine Kleidung und andere Artikel angenommen.
Die Lager sind voll und die aussortierten Kleidungsstücke, die nicht verwertet werden können, werden auch von der Verwertungsfirma nicht mehr abgeholt.
Sie müssen teuer bei der Müllentsorgung abgegeben werden.
Außerdem möchten wir die Bevölkerung bitten, vor der AWO oder am Kleidercontainer keine Kleidung sowie irgendwelchen Müll abzulegen.

Am Mittwoch, 24. Juni 2020, 14.00 Uhr, findet auch wieder die Lebensmittelausgabe des „Willebad-ESSEN-Korb“ im Haus des Gastes in Willebadessen statt.
Natürlich muss auch dabei zwingend ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden und der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Kunden und Mitarbeiter*innen der Lebensmittelausgabe eingehalten werden.
Die Registrierung erfolgt wie bisher im Vorraum und die Ausgabe erfolgt – bei trockenem Wetter – durch das Fenster zur Wiese Richtung Ackerscheune heraus.
Vor dem Betreten sind die Hände zu desinfizieren. Desinfektionsmittel steht am Eingang zur Verfügung.