Westfalen-Blatt vom 29.01.2020

Elterncafé der AWO geht an den Start

Das offene Elterncafé ist ein niedrigschwelliges Angebot des AWO-Kreisverbandes Höxter im Rahmen der “frühen Hilfen” und richtet sich an Eltern und Alleinerziehende mit ihren Kindern vom Säuglingsalter bis zum Alter von drei Jahren. Begleitet wird die Eltern-Kind-Gruppe von einer Pädagogin/Familientherapeutin. Das Angebot wird finanziell durch den Kreis Höxter unterstützt. Das Elterncafé wird wöchentlich dienstags von 9.30 bis 11.00 Uhr im AWO-Familienstützpunkt im Dieter-Heistermann-Haus, Gartenstr. 7 in Höxter, veranstaltet und beginnt am Dienstag, 4. Februar. Die Eltern-Kind-Gruppe kann sich laut AWO zu einem Ort für Begegnung entwickeln, an dem Mütter/Eltern und ihre Kinder gemeinsam eine schöne Zeit verbringen, gemeinsam positive Erlebnisse und Erfahrungen erleben, Informationen und Rat bekommen. Den Kindern biete sich ein neuer Erfahrungsraum in einer für sie weiteren Umgebung ihres Lebensraums, in denen sie mit anderen Kindern spielen, singen, Geschichten hören oder Bilderbücher anschauen.

Den Eltern bietet sich die Möglichkeit, mit anderen Müttern/Eltern zu kommunizieren, neue Kontakte zu schließen, Gemeinsamkeiten zu finden oder neue Ideen zu erhalten. Probleme jeglicher Art, die das Zusammenleben mit Kindern berühren, können mit der Ansprechpartnerin thematisiert und ausgetauscht werden.